Pearltrees_Titelbild

Wie nutzt man Pearltrees beim #mmc13?

Als Reflektorin über den ganzen Verlauf des MOOC-Maker Courses 2013 obliegt es mir, den Überblick zu behalten über die Prozesse der Teilnehmenden. Diese “Arbeit” erleichtere ich mir über eine Kuratierung via Peartrees. Ich erkläre Euch kurz, wie man Pearltrees liest oder mit kuratiert. Um die Grafiken im Detail zu sehen, klickt bitte einfach darauf.

Aussehen

Sogenannte “Pearls“, also Perlen, kleine kreisrunde Symbole werden visuell umeinander angeordnet. Dabei steht das Kernthema in der Mitte, alles weitere gruppiert sich in untergeordneten Ringen drum herum.

#mooc13

 

Funktionen

Man kann oben Inhalte hinzufügen, in der Menüleiste unten Pearls (also verlinkte Inhalte) zwischenlagern oder in den Papierkorb schieben. Außerdem gibt es Pfeile, die erlauben, den Pearltree in alle Richtungen zu verschieben sowie auch eine Zoomfunktion.

Pearltrees_Funktionen1

 

Der Klick auf eine Pearl offenbart die Option, die darin enthaltenen Inhalte anzusehen. Das Plus-Symbol öffnet diese untergeordneten Links. Über das Kreuz lassen sich die Unterebenen wieder schließen.

Pearltrees_Funktionen2

Pearltrees_Funktionen4

 

Ein Klick direkt auf einen Link öffnet eine Vorschau, in der man bequem den Artikel lesen kann. Außerdem lässt sich nach dem Markieren des Titels selbiger bearbeiten. Was manchmal ganz nützlich ist, denn über den Import ist oft nur die URL zu sehen, ohne daß man direkt erkennen kann, worum es in dem Link geht.

Pearltrees_Funktionen5_bearbeiten

 

Für jeden Browser gibt es eine Extension, über man bequem jeden Link gleich in Pearls einordnen kann. Diese Extension lädt man direkt bei Peartrees.

Pearltrees_Funktionen5_pearler

Also. Meine Einladung, mit zu kuratieren, steht. Obwohl ich befürchte, daß es den meisten so geht wie mir: wenig Zeit und daher erstmal sehen, wie man sich organisiert bekommt.

Ich denke, daß ich ein gutes Tool benutze, um auf dem Laufenden zu bleiben und dann ordentlich reflektieren zu können über das Geschehen. Let’s MOOC!

 

8 thoughts on “Wie nutzt man Pearltrees beim #mmc13?

    1. Ja, gibt es eindeutig.
      Es wirkt bei Pearltrees, als ob man zoomt, aber eigentlich springt es ja immer nur eine Ebene höher oder tiefer. Und es gibt keinerlei grafische Gestaltungsmöglichkeiten. Die Pearls haben die Grafik, die man einmal festlegt bzw. das Logo der ursprünglichen Plattform. Also erkennt man gerade so, ob der Link von youtube kommt oder von einem Blog oder von der #mmc13-Homepage.

      Prezi dagegen arbeitet wirklich mit nahtlosem Zoom und bietet ganz andere Optionen der Gestaltung, denn es ist ja für das Präsentieren gedacht, nicht für das Kuratieren.
      Vielleicht bietet die Pro-Version von Pearltrees noch andere Features wie z.Bsp. eine Suche innerhalb eines Pearltrees, die ich schmerzhaft vermisse. Aber es wird nicht wie Prezi aussehen oder zu bedienen sein.

      Herzlichen Gruß, Andrea

  1. Ich habe es ausprobiert, gar nicht übel, vor allem weil ich mir als #mmc13 Lurkerin bei dir für den beginn ein paar Perlchen Klauen konnte. (Gestaunt habe ich über das Netzwerk unter dem Namen Schrenz, Wahnsinn, was mit pearltrees möglich ist.)

    1. Hier ergänzend ein paar Tipps, die ich Hamster44 auf Google+ zu ein paar Fragen gegeben habe:

      “Man kann aus jedem Pearltree, den man besucht, Pearls „klauen“ und unten in der eigenen Leiste ablegen. Später lässt sich diese Pearl dann in den eigenen Tree einfügen. Sharing! Die gepearlten Links sind ja öffentlich zugänglich.

      Die Pearl greift man sich dann im eigenen Tree mit gedrückter Maustaste und schiebt sie dahin, wo man sie haben will.
      a) „unsichtbar“ – direkt auf eine Pearl schieben, dann wird die eingefügte in die andere geschoben
      b) „sichtbar“ – in die Nähe einer Pearl schieben, dann erscheint eine Linie, die beide mit einander verbindet.

      Die Grafik Deiner Basispearl änderst Du, indem Du auf sie klickst. In dem geöffneten Bearbeitungsfenster hast Du unten ein paar Optionen in hellgrauer Schrift. Eine davon ist „image“. Drauf klicken, Grafik laden, speichern. Fertig.”

  2. Pingback: Bildungsfragen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>